Neeritter

Neeritter   

Bosstraat 1    Neeritter   


Neeritter war früher eine Herrschaft am Itterbeek. Die Herrschaft wurde erstmals in einem Dokument aus dem Jahr 1143 erwähnt, aus dem hervorgeht, dass Neeritter damals der Verwaltung des Kapitels von St. Lambertus in Lüttich (Belgien) unterstand. Neeritter war ursprünglich komplett von einem Wall umgeben, von dem heute nur noch einzelne Überreste zu sehen sind. Rund um den zentral gelegenen fränkischen Dorfplatz finden Sie eindrucksvolle Wohnhäuser und Bauernhöfe, z. B. das Hospital aus dem 15. Jahrhundert.

Die St.-Lambertus-Kirche besteht aus dem Turm aus dem 13. Jahrhundert, der mit dem sog. Peperbus (=Pfefferstreuer) bekrönt ist, dem Chor aus dem 15. Jahrhundert und dem Schiff samt Seitenschiffen aus dem 16. Jahrhundert.

In der Nähe des Dorfkerns liegt die Itterse Heide, eine Bocage aus Waldparzellen, Wallhecken und Äckern.

Tagesausflüge in Neeritter

Wanderrouten in der Nähe