Kelpen-Oler

Kelpen-Oler   

Grathemerweg 1    Kelpen-Oler   


Kelpen-Oler ist ein kleines regionales Zentrum. Die Pfarrkirche wurde 1935 nach einem Entwurf von J.Th.J. Cuypers und P. Cuypers jr. aus Roermond erbaut.

Kelpen und Oler wurden 1329 erstmals erwähnt. Einzelne Bodenfunde weisen allerdings darauf hin, dass dieses Gebiet bereits in der Urzeit bewohnt war.

Die ehemalige öffentliche Grundschule in Kelpen stammt aus dem Jahr 1905. Die ehemalige römisch-katholische Grundschule in Oler wurde 1929 erbaut und ist derzeit als Feuerwache in Betrieb.

Das Keversbroek ist ein hübsches Stück Natur in der Umgebung von Kelpen-Oler. Am Rand des Wohnzentrums liegt das Gewerbegebiet Kelperheide.

Unterkünfte in Kelpen-Oler

Wanderrouten in der Nähe