Wehrmachtshäuschen

Wehrmachtshäuschen   

Kruisstraat 3    6086 AR    Neer   


Ein Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg ist das sog. Wehrmachtshäuschen. Es wurde zu Kriegsbeginn von den Deutschen gebaut, um mit Scheinwerfern den Himmel nach alliierten Flugzeugen abzusuchen und diese abzuschießen. Hier befand sich auch das Flakgeschütz der deutschen Besatzer.

Nach dem Krieg lebte von 1944 bis 1956 eine Familie mit 8 Personen in dem kleinen Haus. Danach wohnte hier von 1957 bis 1960 ein Ehepaar. Ab 1960 verfiel das Haus immer mehr. 2015 wurde es restauriert und wieder in den Originalzustand versetzt.

Wanderrouten in der Nähe