Ursulinenkloster Bisweide

Ursulinenkloster Bisweide   

Schoolstraat 10    5971 BH    Grubbenvorst   


Um 1690 gründeten einige unverheiratete Frauen auf dem alten Lehnsgut „De Bisseweijde“ einen Klosterorden. 1860 schlossen sich die Schwestern dem Ursulinenorden an, der sich besonders der Erziehung und dem Unterricht von Mädchen verschrieben hatte. Zu diesem Zweck wurde ein Pensionat gegründet. Das heutige Frontgebäude wurde 1870 fertiggestellt und der Gebäudekomplex mit der wachsenden Zahl von Schülern immer weiter ausgebaut. 1974 schloss das Internat nach 114 Jahren. Die Hauptschule (später Realschule) blieb jedoch bis 1986 bestehen. Das Kloster wurde daraufhin in ein Pflegeheim für Ursulinenschwestern umgewandelt. 2000 beschlossen die Schwestern, das Pflegeheim auch für die älteren Einwohner aus der Umgebung zu öffnen.

Wanderrouten in der Nähe