Landgut Roepaen

Landgut Roepaen   

Kleefseweg 9    6595 NK    Ottersum    e-mail   website


Wo heute das Landgut Roepaen liegt, stand früher über Jahrhunderte ein Bauernhof/Gasthaus. 1881 kam eine Kongregation der Schwestern von der Göttlichen Vorsehung hierher und baute Roepaen um in ein Kloster für Krankenpflege und eine Schule für niederländische und deutsche Mädchen. Während des Zweiten Weltkriegs wurde ein Teil des Klosters zerstört. Nach der Restaurierung wurden hier Kinder mit geistigen und körperlichen Behinderungen betreut.

Seit 1995 fungiert Roepaen als Kongress- und Kulturzentrum. Die historische Atmosphäre ist in vielen Räumen, wie den Klostersälen und der Kapelle, erhalten geblieben.

Wanderrouten in der Nähe