Kapelle auf dem Landgut Zelder

Kapelle auf dem Landgut Zelder   

Zelder 1    6599 EG    Ven-Zelderheide   


Auf einer Anhöhe des 150 Hektar großen Landgutes Zelder ließ das Ehepaar Van Wachtendonk-Van Pallandt um 1600 eine Kapelle errichten, die dem heiligen Antonius (dem Großen) geweiht war.

1635 wurde die katholische Kapelle durch den Schwiegersohn des Paares der reformierten Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt, die dort ihre Gottesdienste abhielt, bis sie 1663 in Gennep eine eigene Kirche bekam. Die Kapelle verfiel allmählich und diente zeitweise als Pferdestall und als Backhaus.

Mit dem Umbau im Jahr 1978 erhielt das denkmalgeschützte Gebäude seine heutige Bestimmung als Empfangsraum des Zuchtbetriebs Zelder BV.

Wanderrouten in der Nähe