Josefskapelle in Stokt

Josefskapelle in Stokt   

Horsterweg 6    5872 CD     Broekhuizen   


1939 ließ der damalige Eigentümer des Schlosses Broekhuizen, Bürgermeister Berger aus Venlo, eine Josefskapelle am Ende des früheren Schlossweges errichten. Rund um die Kapelle wurden sechs Bäume gepflanzt; jeder Baum stand symbolisch für eins der Kinder der Familie Berger.

Im Zweiten Weltkrieg stürzte einer der Bäume an der Kapelle während der schweren Gefechte, die rings um das Schloss tobten, um. Auch ein Kind der Bergers, Alfons, kam 1945 in einem Konzentrationslager ums Leben. Eine Gedenktafel in der Kapelle erinnert an diesen Vorfall. Am 12. Dezember 1997 wurde eine weitere Tafel angebracht, die der drei jungen Männer aus dem Weiler Stokt gedenkt, die durch das Kriegstreiben ihr Leben verloren: Sef van Megen, Widerstandskämpfer; Leo Timmermans, Soldat und Jac Timmermans, Soldat.

Wanderrouten in der Nähe