Die Genneper Mühle

Die Genneper Mühle   

Niersweg 1    6591 CT    Gennep    website


Im Jahr 1886 brannte die Mühle der “Limburgsche Tarwebloemfabriek Gennep” (Tarwebloem = Auszugsmehl) an der Niers nieder. Der Schreiner Carl W. Steinmann übernahm die Ruine, restaurierte und modernisierte die Anlage und errichtete 1899 die “Fabriek van Houtbewerking De Genneper Molen” (Houtbewerking = Holzverarbeitung).

Das große Wasserrad hatte einen Durchmesser von 9 Metern, wog 10 Tonnen und war das größte Wasserrad Limburgs. Es machte so viel Lärm, dass die Pferde auf der Niersbrücke durchgingen. Die Familie Steinmann war landesweit für ihre Raumausstattungen und Kleinmöbel bekannt.

1982 wurde der Betrieb geschlossen. Heute befinden sich in dem Gebäude Büroräume und Wohnungen.

Wanderrouten in der Nähe