Kriegsdenkmal

Kriegsdenkmal    

Pastoor Vullingsplein 10A     5971 CB    Grubbenvorst   


Auf dem Pastoor Vullinghsplein befindet sich ein Kriegsdenkmal, das der vielen Opfer des Zweiten Weltkriegs gedenkt.

Zu den Gefallenen zählt u.a. Pastor Vullinghs, nach welchem auch der Platz benannt wurde. Er war in Grubbenvorst als engagierter Widerstandskämpfer bekannt. Nach der Besetzung der Niederlande durch die Deutschen im Mai 1040 rief Vullinghs von der Kanzel herab: „Unsere Soldaten können nichts mehr tun. Jetzt sind wir an der Reihe. Wir werden den Deutschen in die Quere kommen, wo wir nur können.“ Damit begann Vullinghs Widerstand; er half zahllosen untergetauchten Juden, Kriegsgefangenen und alliierten Piloten und hatte dabei die volle Unterstützung der Grubbenvorster Bürger.

Auf den Säulen des Denkmals werden auch die sieben britischen Piloten erwähnt, die über dem Grubbenvorster Dorfkern mit einem Bomber abstürzten. Ein großer Teil des Dorfes wurde durch die Explosion hinweggefegt. Alle Piloten kamen ums Leben.

Wanderrouten in der Nähe