Die Schanze von Neer

Die Schanze von Neer    

Eiland (Nabij)    6086 NA    Neer   


Die Schanze von Neer wurde 1624 angelegt. Sie besteht heute aus einem Grundstück von der Größe eines Fußballfeldes mit Kopfweiden rundherum, doch sie kann auf eine stolze Vergangenheit zurückblicken.

Einst standen hier etwa 20 Häuser zur zeitweiligen Nutzung. Die Schanze war der Zufluchtsort der Dörfler aus Neer, wenn plündernde Soldatentruppen herannahten. Fast jedes Dorf in Mittellimburg hatte damals eine eigene Schanze. Schanzen wurden meist in flachen Gebieten angelegt und zur Sicherheit noch mit einem Wassergraben ringsherum versehen.

Wanderrouten in der Nähe