De Grote Peel

De Grote Peel   

Moostdijk 15    6035 RB    Ospel   


De Grote Peel ist ein Hochmoorgebiet, in dem früher Torf gestochen wurde. Das Gebiet ist gut 1400 Hektar groß und liegt an der Grenze von Limburg und Nordbrabant, im Dreieck von Meijel, Asten und Nederweert.

Das Peel ist eines der wenigen Überbleibsel der endlosen Hochmoorlandschaft, die einst die Grenze zwischen Brabant und Limburg bildete. Heute ist es eine Naturlandschaft von internationalem Format, besonders renommiert wegen des Vogelreichtums. Weitläufig und wasserreich, erinnert die Landschaft an früher. War es damals eine Gegend, die man meiden sollte, ist es heute ein Gebiet, in dem man nach Herzenslust wandern kann. Überall finden sich Spuren der Vergangenheit, als emsige Arbeiter noch den Torf, „das schwarze Gold vom Peel”, stachen.

Die Band Rowwen Hèze wurde nach dem legendären Sonderling aus dem Peel benannt, der im vorigen Jahrhundert lebte und einen guten Ruf als Gesundbeter genoss. Die Texte von Rowwen Hèze sind typischerweise von einer gewissen Wehmut gezeichnet, die ganz unverfälscht daherkommt, weil sie niemals die Wirklichkeit verklärt. Sogar wenn Sänger Jack Poels sich daran erinnert, wie er als kleiner Knirps im Pyjama auf den Zehenspitzen am Fenster stehend zusieht, wie die untergehende Sonne das Peel in Brand steckt, verfällt er nicht in billige, sentimentale Jugenderinnerungen. „Meine Texte sind aus dem Leben gegriffen”, bekräftigt Poels. „Ich schaue und höre den Menschen gut zu, deswegen sitze ich immer still in der Ecke, wenn ich abends ausgehe. Wenn man im Dorfkrug neben einem alten Säufer an der Bar sitzt, hört man manchmal mehr Lebensweisheiten, als man jemals in einem Buch lesen wird”.

De Peel in brand - Rowwen Hèze

“En 's oaves laat, de hoar nog naat nog efkes en nar bed. De raam wiet oap, genne sloap

en d'n hemel waas veurroej. Mist hing op ’t land. 's Oaves laat da stong de piel in brand.”

(Spät am Abend, die Haare noch nass, noch ein bisschen länger und dann ab ins Bett. Das Fenster weit geöffnet, kein Schlaf und der Himmel war feuerrot. Nebel hing über dem Land. Spät am Abend stand das Peel in Brand.)

Wanderrouten in der Nähe