Schloss De Berckt

Schloss De Berckt   

De Berckt 1    5991 PD    Baarlo    website


Den Geschichtsbüchern zufolge hat Schloss De Berckt bereits viele verschiedene Eigentümer gehabt.

In einer Urkunde aus dem Jahr 1219 wird erwähnt, dass ein gewisser Godefridus, Lehnsmann des Grafen von Kessel, als Eigentümer des Schlosses De Berckt galt. Dokumente aus dem Jahr 1554 zeigen, dass sich das Schloss im Besitz der Familie Van Eyll befand und durch Heirat an die Familien Crieckenbeek, Hardenraedt, Pollaert und Rhoe Obsinnich ging.

Nachdem Eva van Rhoe 1707 den belgischen Baron Willem II d'Olne geheiratet hatte, blieb das Schloss bis 1830 Eigentum der Familie d'Olne. Danach wurde es von Baron Scherpenzeel-Heusch gekauft, der die alte Burg abreißen und das Schloss in der heutigen Form aufbauen ließ.

Der letzte Bewohner zog im Jahr 1869 aus und bis 1902 blieb das Schloss im Besitz der Familie Coenegracht. Aus dem Schloss wurde ein Kloster; zuerst lebten hier französische Karmelitinnen, dann Franziskanerpatres und ab 1931 Eucharistiner.

Das Schloss De Berckt wurde 1980 restauriert und dient gegenwärtig als Unterkunft für Gruppen.